• SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen
  • SteinDesign Essen

Verarbeitung

Vier Schritte zum Erfolg

 

  1. Die richtige Menge des Bindemittels ist 4 - 5 % des Marmorgewichts. 
  2. Das Bindemittel zuerst in einen 40 Liter Mörtelkübel geben und
    dann die 25 kg Marmorkiesel dazu geben.
  3. Die Marmorkiesel mit dem Bindemittel gut vermischen.
  4. Die Kieselbeschichtung auskippen, verteilen, verdichten und glätten.

 

Anwendungsgebiete

Innen- und Außenbereiche, Terrassen, Balkone, Gartenwege, Wohnräume, Bäder, Küchen, Flure, Treppen, Ausstellungsräume, Autohäuser, Ladenflächen, Büro- und Praxisräume,  Industrieräume, Garagen, Werkstätten und viele weitere.

 

Untergrund

Mögliche Untergründe: Estrich ( Beton ), Holz, Bodenverlegeplatten, Fliesen, Asphalt, Waschbetonplatten oder Ähnliches.

Der Untergrund muss tragfähig sein. Nachträgliche Bewegungen des Untergrundes sollten ausgeschlossen werden. Stark saugende Böden und zu glatte Fliesen sollten grundiert werden, damit die Kieselbeschichtung während der Verlegung nicht rutscht und sich gut verteilen lässt. Lose Platten sind zu befestigen oder zu entfernen. In Nassbereichen sollte vorher eine Abdichtung aufgetragen werden, z.B. eine mineralische Dichtschlämme, um den Untergrund im Falle eines Wasserschadens zu schützen. Das Wasser muss ungehindert ablaufen können. Die Wasser führende Schicht ist nicht die Kieselbeschichtung, sondern der vorbereitete Untergrund (Flüssigfolie, Gefälleestrich, Dichtschlämme). Abflüsse müssen demnach so eingebaut sein, dass das Wasser von der Beschichtung ungehindert ablaufen kann. Stehendes Wasser ist zu vermeiden.